Forum interaktiv erklärt / Alexander Roidl & Dominik Meixner

Bildschirmfoto 2015-07-18 um 17.19.32

Mit unserem Projekt versuchen wir FORUM interaktiv durch eine Installation zu erklären.

Das Projekt

Mit der interaktiven Installation soll die innovative Funktionsweise der Augenmedizinsoftware FORUM erklärt werden. Besucher werden durch
ein Facetracking analysiert. Dadurch können Alter, Geschlecht und Emotionen ausgelesen werden. Auf Statistiken basierend werden dadurch Augenkrankheiten errechnet. Erst durch das Scannen eines vom Thermodrucker gesannten Belegs kann der User seine ermittelten Daten auslesen. Durch diese Interaktion übernimmt er abstrahiert die Aufgabe von Forum. Er übermittelt die Daten vom Gerät zur Patientenakte.

Die Ausgangslage

Den Messebesuchern soll die neue Zeiss Software FORUM, die zur Datenverwaltung in Augenpraxen genutzt wird, erklärt werden.

Besonders die vorbeigehenden Messebesucher sollen durch einen Anziehungspunkt an den Stand von Zeiss gelockt werden.

Die Idee

Um Messebesuchern die Funktionalität von FORUM zu erläutern überlegten wir uns
Interaktionen, welche den User die Aufgabe von FORUM übernehmen lassen.
Das Facetracking bringt für vorbeigehende Besucher einen überraschenden Moment mit sich und zieht so die Aufmerksamkeit auf sich. Das Interesse am Produkt wird gesteigert
(Woher weiß das Tracking wie alt ich bin und welche Krankheiten ich bekomme ?)

Storyboard / Ablauf der Interaktion

Bildschirmfoto 2015-07-18 um 17.30.05

Die Umsetzung

1 Das Facetracking

Um die Benutzer vor dem Bildschirm zu erkennen wurde ein Kamera-Facetracking genutzt.

FacetrackingfirstTry

Shore vom Frauenhofer Institut erkennt Gesichter und analysiert diese:
Alter, Emotion, Position, Geschlecht.
Diese Daten werden via OSC an Processing geschickt, um dort die Augenkrankheiten für die getrackten Personen zu errechnen.
Über das Alter lassen sich Risikozielgruppen errechnen

2 Der Thermoprinter

Die gesammelten Informationen werden mit dem Thermodrucker ausgegeben.

ThermalPrinting

2015-07-15 17.20.54

Der Thermodrucker stellte von Beginn an ein interessante Komponente dar, im Bezug auf
FORUM (Papierverschwendung, analog / digital).
Über eine serielle Verbindung schicken wir von Processing Daten an das Arduinoboard, welches mit dem Printer verbunden ist.

Bildschirmfoto 2015-07-18 um 14.43.25

Dafür wurde auch ein einfaches Protokoll entwickelt um, Text und Bilder (Bitmaps) an das Arduino schicken zu können. Alle Bilder müssen zeilenweise an den Drucker geschickt werden.

Bildschirmfoto 2015-07-18 um 14.46.00

3 Der QR Scanner

Mit Hilfe der diewald-qr library konnte ein QR-Code erzeugt und mit der Webcam ausgelesen werden.

4 Der Drehregler

Der Powermate Drehregler wurde zur Steuerung der zusätzlichen Infografik eingesetzt.
Drehen und Drücken werden an processing geschickt.Bildschirmfoto 2015-07-18 um 14.52.14

Die Visualisierungen

Um gewonnene Informationen und technische Abläufe darzustellen, wurden verschiedene Visualisierungen entworfen.
Zum einen musste eine Infografik für die Informationen aus dem Facetracking erstellt werden, zum anderen eine Visualisierung die während des Trackings angezeigt wird.

Außerdem wurde eine Informationsgrafik für den gesamten Stand entwickelt, welche einen zeitlichen Ablauf der Besucher darstellt.

Entwürfe / Skizzen / Erprobungen der Visualisierungen:

InfografikSkizze InfografikProcessingInfografikSkizze2

– für die Infografik der Augenkrankheiten

TrackingSkizze TrackingVisualAlt VisualisierungSkizze

– für das Facetracking

MehrerFenster OCT OCT2 OCT3 Tracking+Form

– für die zusammenfassende Infografik

Die finalen Visualisierungen:

tracking-compressor

form3dturmloop form3dundflach formflach

 

Die Ausstellung

Installation-3 Installation-4 Installation-5 Installation-2 Installation-1